Das Modellbauzubehör – alles was ein Modellbauer benötigt

Gerade Anfänger des Modellbaus fragen sich oft: Was wird alles zum Bau eines Modells benötigt? Auf diese Frage geht dieser Beitrag ein. Denn gutes Werkzeug und ein sehr guter Kleber sind das Wichtigste für optimal Ergebnisse und die beste Optik im Modellbau.

Jedem Anfänger wird ein Buch mit kleinen Tipps und Tricks empfohlen. Dort stehen gewisse Handgriffe drin, die einem das Leben sehr vereinfachen können. Unter anderem das richtige Abtrennen von Bauteilen, das fixieren beim Kleben oder der Umgang mit Farbe und Pinsel.

Zwei Bücher, die sehr gut  und empfehlenswert sind:

Das Modellbau-Praxisbuch: Die besten Tipps und Tricks für Modellbauer (978-3862455300)

Modellbau-Werkstatt: Werkzeug – Material – Arbeitsplatz (978-3862455089)

Das Werkzeug für gute Ergebnisse

Gutes und gepflegtes Werkzeug ist das A und O im Modellbau. Stumpfe Messer oder Scheren gehören in den Müll, genauso wie harte und stark verschmutzte Pinsel.

Zur Basisausstattung gehört ein kleines Sortiment von Werkzeugen aller Art. Hier eine Liste für eine gute Ausstattung:

–          Scharfe Messer

–          Skalpellmesser mit unterschiedlichen Klingen

–          Zwei Pinzetten (kurz und lang)

–          Modellbausäge

–          Seitenschneider

–          Kleber

–          Klebestreifen

–          Schleifpapier

–          Bohrer in verschiedenen Größen

Mit dem Messer oder dem Skalpell können Bauteile dezent bearbeitet werden. Das ist notwendig, wenn die Bauteile vorher mit dem Seitenschneider oder der Schere entfernt wurden. Zur Entfernung von Nassen oder kleinen Stellen wird das Schleifpapier benutzt.

Für die beste Optik ist ein guter Anstrich entscheidend. Dieser gelingt aber nur mit der entsprechenden Farbe und sehr guten, feinen Pinseln. Bei Bereichen, die keine Farbe abbekommen dürfen, kommt der Klebestreifen zum Einsatz. Diese schützt empfindliche Stellen und spart unnötige Arbeit.

Komplette Sets gibt es sehr günstig. Eine Empfehlung ist das „Draper 21835“, ein 29-teiliger Modellbau-Werkzeugkoffer oder für Anfänger das Modellbauset „Revell 29619“.

Der optimale Kleber – schnell und unauffällig

Für die besten Ergebnisse werden zwei Kleber benötigt, einmal ein Modellbaukleber und zusätzlich ein Sekundenkleber. Der Modellbaukleber kommt in dem meisten Fällen zum Einsatz, denn dieser ist unauffällig und leicht zu verarbeiten. Für die schnelle Verarbeitung wird der Sekundenkleber verwendet. Gerade bei wackeligen und schwer fixierbaren Bauteilen wird er oft benutzt.

Wichtig beim Umgang mit den Klebern ist nur die Dosierung der Klebemenge. Nicht zu viel, oft ist weniger mehr. Denn überflüssiger Kleber lässt sich nur schwer entfernen und macht unschöne Stellen am Modell und das möchte kein Modellbauer.

Ein guter Modellbaukleber ist der Revell 39604 Contact Professional. Dieser bindet gut und ist auch, wenn notwendig leicht zu entfernen.

 

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*